10 December 2012 ~ Comments Off

Review: Future History – In Your Face webzine (Germany)

Seit dem Eintritt in das neue Millenium gibt es die Holländische Emo Punkrock-Kapelle ANTILLECTUAL, wobei sich Emo im guten Sinne der Alten Schule der End-Achtziger Jahre versteht. Unspektakulär und von souveräner Hand von Sänger Willem geführt, erschienen ihre LPs und Singles aus dem Nichts. Ohne große Ankündigungen und Marketing sind sie einfach da. Ihre treuen Fans wissen darum und alle anderen Punkrocker sollten sich unbedingt um diese drei Mann starke Combo kümmern, denn es lohnt sich jedes Mal.

So verhält es sich auch bei der neuen Vier-Song-Single “Future History”, die ganz simple die Stärken der Holländer ausspielt. Das sind emotionaler Gesang, der nie weinerlich wird, hymnische Refrains, mal ruhige, mal schnelle, mitreißende Songs und immer korrekte Texte. Und ganz viel Gänsehaut. Alles das vereint der Opener und Titel-Track, der sich ganz tief in die Gehörgänge bohrt. “Mother Inferior” ist ein rasender Punkrocker, kurz und bündig und furios. “Because We Can” tut fast schon weh, so gut, so schön ist diese Nummer. Der Refrain geht einem nicht mehr aus dem Kopf. Eine klare Absage an Machotum und Sexismus ist das akustische “Pink Print” und erinnert, wofür Punk steht, nämlich Gleichheit und Individualismus.

ANTILLECTUAL sind aus der Szene unserer Nachbarn nicht mehr weg zu denken, repräsentieren sie den positiven und korrekten Geist des holländischen Punk von LÄRM über MAN LIFTING BANNER bis zu ANTILLECTUAL. All das Gute aus Punk in vier Songs!

Source: In Your Face
Rating: 10 / 10

Comments are closed.